Standpunkt

Urbanes Leben

gleise und Einfahrt in den Hauptbahnhof von Kiel

Eine lebendige Großstadt, nämlich die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt Kiel, sowie insgesamt acht Klein- und Mittelstädte bieten urbanes Leben mit allen Facetten und Vorteilen urbaner Lebensart. Doch – und das ist entscheidend – ohne deren Nachteile. Die Kiel Region bietet bislang 354.298 Städtern das Lebensgefühl eines urbanen Lifestyles, verbunden mit dem hohen Freizeitwert eines großzügigen Lebensraumes direkt am Meer. Hier ist der Austragungsort der größten Segelveranstaltung der Welt, der “Kieler Woche” mit 3 Millionen Besuchern im Jahr, und Heimat des 17-fachen Handballmeisters THW Kiel. Diverse unabhängige Kunst- und Musikszenen, avantgardistische Spiel- und Veranstaltungszentren wie die alte Eisengießerei Carlshütte in Büdelsdorf, die Kieler Bühnen, das schleswig-holsteinische Landestheater sowie echte kulturelle Highlights wie das Schleswig-Holstein Musikfestival oder die Jazz Baltica – all das bietet Lebensqualität, die wohl niemand, der hier lebt, je wieder missen möchte.

Interessante Landmarken

Strassenzeile in Kiel mit Wohnhäuser und deren Fassaden

Die Kiel Region bietet als innovativer Wissenschaftsstandort Raum für insgesamt acht Universitäten und wissenschaftliche Forschungseinrichtungen mit Weltruf. Die Christian-Albrechts-Universität als Schleswig-Holsteins größte Volluniversität, die Fachhochschule Kiel als Hochschule für angewandte Wissenschaften sowie die renommierte Muthesius Kunsthochschule. Weiterhin zwei wissenschaftliche Institute mit Weltruf – das Institut für Weltwirtschaft und das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel. Und dann noch unsere beiden Exzellenzcluster “Future Ocean” und “Inflammation at Interfaces”. Sowie die Graduiertenschule “Human Development in Landscapes”. Dazu finden Sie in der gesamten Region bezahlbaren Wohnraum. Niedrige Gewerbesteuern. Sowie eine Landespolitik, die von Beginn an in die Köpfe ihrer Menschen investiert. Diese nachhaltige Investition betrifft im Übrigen nicht nur unsere Spitzenforschung. Auch und gerade die Investition in Kindertagesstätten, Schulen und in die betriebliche Ausbildung sehen wir als einen nachhaltigen Beitrag zur wirtschaftlichen Daseinsvorsorge aller Menschen in der Kiel Region.

Seeseitige Ansichten

Seglerin auf Segelboot hält Ausguck

Eine Ostseeküstenlänge von insgesamt 105 Kilometern, 120 Seen (darunter die flächenmäßig größten Seen in Schleswig-Holstein), zwei Tiefwasserhäfen (darunter ein Schwerlasthafen im Binnenland mit einer Tiefe von max. 9,50 m), die am stärksten frequentierte künstliche Seeschifffahrtsstraße der Welt mit 33.000 Schiffspassagen und knapp 1 Mio. t Ladung im Jahr 2011 sowie unzählige Flüsse, Bäche, Auen und Wasserschutzgebiete. Die Kiel Region ist eine wasserreiche Gegend, die nicht nur der maritimen Wirtschaft, der Logistikwirtschaft, dem Tourismus und der Freizeitindustrie nützt. Das Wasser eröffnet weitere, noch ungenutzte Potentiale für die Kiel Region. So werden vor der Kieler Küste Algen und Muscheln in Bio-Siegel-Qualität angebaut. Eine Weltpremiere – der erste schwimmfähige Caravan – geht als “Sealander” demnächst in Serie und ist dafür mit dem ersten Platz “Innovation” beim Gründercup der Kiel Region 2011 ausgezeichnet worden. Und die Immobilienpreise für ein Haus mit Meerblick sind laut einer LBS-Studie für schleswig-holsteinische Küsten in der Kiel Region mit einem Quadratmeterpreis ab 1250 Euro pro m² noch sehr erschwinglich!