SprottenFlotte jetzt direkt am Kreishaus in Plön

Mehr flotte Sprotten für Plön: Das regionale Bikesharing der KielRegion wächst immer weiter: Dank der Unterstützung des Kreises Plön konnte heute die sechste Station im Plöner Stadtgebiet direkt am Kreishaus in der Hamburger Straße eröffnet werden.

„Die Berücksichtigung des Klimaschutzes durch Mobilitätsangebote wie die SprottenFlotte ist ein wichtiger Baustein für moderne Mobilität im Kreisgebiet. Deshalb unterstützen wir die Kommunen schon seit 2019 bei der Errichtung von Bikesharing-Stationen. Die neue Station ist eine gute Möglichkeit für alle, die zum Kreishaus wollen: Für Bürgerinnen und Bürger ebenso wie für Mitarbeitende der Kreisverwaltung,“ so Landrätin Stephanie Ladwig. 

Die SprottenFlotte in Plön

Im Sommer 2021 ist die SprottenFlotte mit zwei konventionellen Stationen und 15 Rädern in Plön gestartet. Zudem ermöglichte die Förde Sparkasse eine E-Bike-Station am Markt.  Inzwischen gibt es insgesamt sechs Stationen und 30 Fahrräder in Plön. Nutzer/-innen können die Räder an den Stationen Markt Plön (E-Bike Station), Bahnhof Plön, Wentorper Platz, Fegetasche, Ascheberger Parkplatz und jetzt auch am Kreishaus ausleihen und abgeben.

„Die am meisten genutzte Station in Plön ist die Station am Bahnhof. Hier gab es fast 500 Ausleihen und Abgaben in den letzten sechs Monaten“, so Ulrike Schrabback, Geschäftsführerin der KielRegion GmbH: „Daran zeigt sich, dass vor allem Menschen, die mit dem Zug oder Bus nach Plön kommen, die SprottenFlotte für die sogenannte letzte Meile, also das letzte Wegstück bis zum Reiseziel, nutzen.“ Somit ist die SprottenFlotte eine wichtige Ergänzung zum ÖPNV in der gesamten Region.

Einfache Nutzung

Die Nutzung der Räder ist übrigens ganz einfach: Die Anmeldung ist über die nextbike-App, über die Hotline oder die Webseite www.sprottenflotte.de möglich. Für die Ausleihe scannt man dann einfach die Nummer des Rades in der App ein oder nennt sie per Telefon. Schon geht die Fahrt los. Und das Beste: Die erste halbe Stunde jeder Ausleihe auf einem konventionellen Fahrrad radelt man komplett kostenfrei. Weitere 30 Minuten werden mit 1 Euro abgerechnet. Pro Tag sind maximal 9 Euro fällig. Die Rückgabe erfolgt an einer der regionsweit mehr als 100 Stationen in der KielRegion, die online eingesehen werden können. E-Bikes kosten für die ersten 30 Minuten zwei Euro.

Hintergrund: Im Bikesharing-System SprottenFlotte der KielRegion GmbH stehen aktuell rund 650 Fahrräder des Anbieters nextbike GmbH an über 100 Stationen in Altenholz, Eckernförde, Fockbek, Heikendorf, Kiel, Kronshagen, Laboe, Molfsee, Mönkeberg, Preetz, Plön, Rendsburg und Schönkirchen zur Ausleihe bereit. Bei der Ausleihe der konventionellen Räder sind die ersten 30 Minuten kostenfrei, danach kosten 30 Minuten jeweils einen Euro. Für die Lastenräder zahlt man einen Euro je 30 Minuten. E-Bikes und E-Cargo-Bikes kosten die ersten 30 Minuten zwei Euro, danach jede weitere halbe Stunde einen Euro. Ausleihe und Rückgabe der E-Bikes ist nur an E-Stationen möglich. Alle anderen Räder können an sämtlichen Stationen der SprottenFlotte abgegeben und entliehen werden.

Die KielRegion bündelt die Kraft der Landeshauptstadt Kiel sowie der Kreise Plön und Rendsburg-Eckernförde. Sie nutzt die Potenziale und Ressourcen der gesamten Region. Damit sind wir ein interessanter Standort für alle, die Freiraum für ihre Ideen suchen. Unsere Themen sind Leben, Mobilität, Wirtschaft und Wissenschaft. Wir unterstützen und vernetzen Menschen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung und arbeiten gemeinsam an der Zukunft unserer Region. In der KielRegion leben fast 645.000 Menschen, das sind rund 23 Prozent der Einwohnerinnen und Einwohner Schleswig-Holsteins.