Bikesharing in der KielRegion

Das sind die Räder: Die SprottenFlotte rollt an

Der Startschuss für das regionale Bikesharing-System der KielRegion ist gefallen: Ab Juli werden die ersten flotten Sprotten der SprottenFlotte in Kiel und im Kieler Umland unterwegs sein.

Auf der Regionalkonferenz in Breiholz präsentierten die KielRegion und die Landeshauptstadt Kiel jetzt das gemeinsame Bikesharing-System. „Die SprottenFlotte ist eine großartige Chance für klimafreundliche Mobilität in der KielRegion“, so Janet Sönnichsen, Geschäftsführerin der KielRegion GmbH. Auch Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer betont: „Kiel möchte klimaneutral werden – und das so schnell wie möglich. Klimafreundliche Mobilitätsangebote sind ein zentraler Baustein, um dieses Ziel zu erreichen. Darum freue ich mich sehr, dass wir nun die SprottenFlotte auf die Straße bringen.“

Zunächst werden 245 Fahrräder zur Verfügung stehen, die man an 32 verschiedenen Stationen ausleihen und abgeben kann. Wichtige Stationen sind beispielsweise: Hauptbahnhof, Universität, der Anleger in Dietrichsdorf sowie mehrere Stationen in Gaarden. Auch in Kronshagen und dem Amt Schrevenborn soll das Bikesharing noch dieses Jahr Einzug halten. Die Nutzung ist ganz einfach: Die Anmeldung ist über die nextbike-App, über die Hotline oder die Webseite www.sprottenflotte.de möglich. Für die Ausleihe gibt man dann einfach die Nummer des Rades in der App ein oder nennt sie per Telefon und schon geht die Fahrt los. Und das Beste: Die erste halbe Stunde radelt man komplett kostenfrei.

Ziel der Pilotphase, die bis Ende 2020 läuft, ist es anonymisierte Daten über das Nutzungsverhalten zu erheben und Erfahrungen zu sammeln. Ab 2021 beginnt dann die  Ausweitung des Systems nach Plön, Rendsburg, Eckernförde, Büdelsdorf und Preetz. In dieser Phase soll es dann auch Pedelecs und Lastenräder geben, während in der Pilotphase konventionelle Räder zum Einsatz kommen. „Gemeinsam möchten wir die flotten Sprotten in die ganze KielRegion bringen, um so sowohl den Menschen, die hier leben und arbeiten, als auch Touristen eine weitere Möglichkeit geben, diese schöne Region zu erkunden“, so Sönnichsen.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert das Projekt im Rahmen des „Sofortprogramms Saubere Luft 2017-2020 zur Verbesserung der Luftqualität in Städten“ in der Förderrichtlinie „Digitalisierung Kommunaler Verkehrssysteme“.

Hintergrund: Die SprottenFlotte kommt: In der Pilotphase des Bikesharing-Systems in der KielRegion werden knapp 250 Fahrräder zur Ausleihe bereit stehen, die an mehr als 30 Stationen in Kiel sowie in Kronshagen und dem Amt Schrevenborn zur Verfügung stehen. Die ersten 30 Minuten der Ausleihe werden dabei kostenfrei sein. Ab 2021 beginnt die  Ausweitung des Systems nach Plön, Rendsburg, Eckernförde, Büdelsdorf und Preetz. In dieser Phase soll es dann auch Pedelecs und Lastenräder geben.

Die KielRegion bündelt die Kraft der Landeshauptstadt Kiel sowie der Kreise Plön und Rendsburg-Eckernförde. Unsere Themen sind Leben, Mobilität, Wirtschaft und Wissenschaft. Wir unterstützen und vernetzen Menschen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung und arbeiten gemeinsam an der Zukunft unserer Region. In der KielRegion leben fast 645.000 Menschen, das sind rund 23 Prozent der Einwohnerinnen und Einwohner Schleswig-Holsteins.

Ansprechpartner/-in

Kontakt

Philipp Walter

Neufeldtstraße 6
24118 Kiel

Sina Kaempfe

Neufeldtstraße 6
24118 Kiel

Unsere flotten Sprotten bekommen ihre Namen


Förderung