Mobilitätsstationen

Kommunalrichtlinie​​

Ziel

Ziel der Kommunalrichtlinie ist es, die kommunalen Potenziale zur Reduktion der Treibhausgasemissionen zu nutzen. Hierfür zeigt die Richtlinie ein großes Spektrum an möglichen Fördergegenständen auf.

Fördergegenstand

Gegenstand der Förderung im Bereich der nachhaltigen Mobilität ist unter anderem die Errichtung verkehrsmittelübergreifender Mobilitätsstationen.

Zuwendungsfähig sind

  • Ausgaben für die Errichtung von Mobilitätsstationen sowie
  • der Einbau durch qualifiziertes externes Fachpersonal.

weiter Informationen finden Sie hier.

Richtlinie zur E-Mobilität Kreis Plön

Ziel

Ziel ist es, die Elektromobilität im Kreis Plön gezielt auszubauen.

Fördergegenstand

  • Errichtung von E-Ladeinfrastruktur
  • Auf- und Ausbau von Carsharing- Angeboten
  • Errichtung von verkehrsmittelübergreifenden Mobilitätsstationen

Wer ist antragsberechtigt?

Antragsberechtigt sind alle Baulastträger im Kreis Plön.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Förderrichtlinie Kreis Rendsburg-Eckernförde

Ziel

Ziel ist es, die Errichtung verkehrsmittelübergreifender Mobilitätsstationen in Städten, Ämtern und Gemeinden des Kreises Rendsburg-Eckernförde zu fördern.

Fördergegenstand

  • Errichtung verkehrsmittelübergreifender Mobilitätsstationen
  • Ausgaben für die Errichtung von Mobilitätsstationen an ÖPNV-Zugangspunkten

Wer ist antragsberechtigt?

Zuwendungsberechtigt sind Städte und Gemeinden sowie Ämter des Kreises Rendsburg-Eckernförde.

Weitere Informationen finden Sie hier.