Nachhaltigkeit sichtbar machen CO2-Einsparung in Bordesholm

Dass Fahrradfahren gut für die Umwelt ist, wissen inzwischen alle. Die Co2-Einsparung auch mal sichtbar zu machen, lohnt sich. Das zeigt unser Bespiel aus Bordesholm.

An der neuen Fahrradstation am Bahnhof in der Gemeinde Bordesholm können Radfahrer/-innen kostenfrei das Fahrrad aufpumpen oder mit Werkzeug kleinere Reparaturen vornehmen. Die Station wurde von der Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein durch das Förderprogramm „KliKom – mit kleinen Projekten groß rauskommen“ finanziert. An der Station zeigt ein Wegweiser mit Schildern den Radlern, wie viel CO2 sie auf verschiedenen Strecken einsparen. Fahrradfahrer, die von Bordesholm nach Kiel fahren, sparen bei der 21,5 Kilometer langen Strecke pro Tour 2.795 Gramm CO2 im Vergleich zu einer Fahrt mit dem Auto ein. Bei der zwei Kilometer langen Strecke vom Bahnhof zum See sind es 260 Gramm. Ein guter Weg, den Klimaschutz sichtbar zu machen und die Menschen auf das Rad zu bringen!