Taucher ernten im Juni: Gesundheit aus dem Meer

Algen an einer Kulturleine

Ökologische Innovationskraft

Im Juni machen sich die Taucher vor unserer Küste zur Ernte auf. Ihr Ziel: Die Algen aus der Kieler Meeresfarm, die jetzt etwa einen halben Meter lang sind – und besonders reich an Heilkräften. Das Team von oceanBASIS entwickelt daraus einzigartige medizinische und kosmetische Wirkstoffe und betreibt dazu die erste Offshore-Algenfarm Deutschlands, eine öko-zertifizierte Aquakultur in der Ostsee.

Algen speichern alle Mineralstoffe, die der menschliche Körper benötigt, direkt aus dem Meerwasser. Deren Verteilung ist nahezu identisch mit der im menschlichen Blutplasma, und dank ihrer marinen Form können sie durch die Oberhaut in die Zellen vordringen und ihre Wirkung voll entfalten.

„Algen haben die höchste Nährstoffdichte aller Pflanzen“, sagt Dr. Inez Linke, Meeresbiologin und Mitbegründerin von oceanBASIS. „Ein Kilogramm frische Algen enthält die Wirkstoffe aus rund 10.000 Litern Meerwasser!“

So können Meeresalgen 1.000 Mal mehr Jod, 100 Mal mehr Kalzium und 10 Mal mehr Magnesium und Kupfer speichern als Landpflanzen. Diese Stoffe sind im menschlichen Körper an Schutz- oder Immunprozessen beteiligt; sie regulieren und aktivieren die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit ebenso wie den biologischen Stoffwechsel.

Auf dieser Grundlage sind bisher drei Naturkosmetik-Produktlinien entstanden: Biomarine Cellsupport, eine Spezialpflege für sensible Haut insbesondere bei Neurodermitis und Schuppenflechte;  Ocean Collagen, eine ProAge Linie mit ozeanischem Kollagen; und Oceanwell, die weltweit einzige zertifizierte Naturkosmetik, die Wirkstoffe aus nachhaltig kultivierten Laminaria-Algen verwendet.

Nachhaltige Nutzung der „blauen Apotheke“

„Wir forschen für Ihre Gesundheit und schützen das Meer – unsere blaue Apotheke, die Quelle allen Lebens auf der Erde”, betont Geschäftsführer Christian Koch, Dipl.-Ing. Maschinenbau und MBA. Parallel arbeitet das Team aus Naturstoffchemikern, Meeresbiologen und Verfahrenstechnikern an der Front der Forschung eng mit führenden Universitäten und Instituten zusammen und ist u.a. Partner des Exzellenzclusters „Ozean der Zukunft“.

Termin: Donnerstag, 07.06.18, ab 14 Uhr beim Lunch bei opencampus.sh, Wissenschaftspark Kiel

Algenernte
Algentaucherin
Tiessenkai
Querstromfiltration
Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Inez Linke

Meeresbiologin Inez Linke im Labor
oceanBASIS

Tiessenkai 12
24159 Kiel