Zur Übersicht der Tipps

Nachhaltige Fahrräder aus Bambus

Stabil wie Stahl, leicht wie Alu, komfortabel wie Carbon – die einzigartigen Fahrräder des Kieler Unternehmens my Boo sehen nicht nur besonders aus, sondern sind auch noch sozial und ökologisch nachhaltig.

Das richtige Modell für jeden
Ob City-, Sport- oder E-Bike – für jeden Radfan gibt es das richtige, individuell angepasste Modell Modell. Von der Rahmenform und -größe, über die Schaltung bis hin zum Sattel – alles wird auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten. Stundenlange Handarbeit für das perfekt Ergebnis In jedem einzelnen Rad stecken knapp 80 Stunden liebevolle Handarbeit. Der Produktionsprozess ist nicht nur aufwendig, sondern es ist auch höchste Sorgfalt gefordert. Es beginnt mit der Auswahl des perfekt geeigneten Bambus. Mehrere Monate muss der Bambus nach dem Schlagen trocknen, anschließend kann er behandelt werden. In Kleber getränkte Hanfseile verbinden die einzelnen Rohre miteinander. In aufwendiger Handarbeit schleifen die Mitarbeitenden diese Verbindungsteile und perfektionieren sie. Die lackierten Rahmen gehen dann auf die Reise in die Landeshauptstadt. Die Zweiradmechaniker von my Boo bauen hier aus den Einzelteilen in Einzelplatzmontage das Rad zusammen.

Mehr als nur ein Fahrradunternehmen
Seit 2012 arbeitet myboo mit Leidenschaft an einer Vision von nachhaltiger Mobilität und sozialer Verantwortung. Die Gründer Maximilian und Jonas achten nicht nur auf den ökologischen Aspekt ihrer Produkte. 2017 etablierten sie in Zusammenarbeit mit dem Yonso Project die „Yonso Project Model School“ in Ghana. Mit Beginn des neuen Schuljahres im September 2019 konnten 215 Kinder eingeschult werden.

www.my-boo.de

Adresse

my Boo

Neufeldtstraße 7
24118 Kiel

www.my-boo.de

Impressionen