Regionalwirtschaftliche Potentialanalyse B202/203

B202

Die Bundesstraße 202/203 verläuft quer durch die gesamte KielRegion von Rendsburg über Kiel nach Lütjenburg und ist ein wesentliches Merkmal der Region. Sie verbindet die KielRegion mit der Fehmarnbelt-Achse und den westlichen Teil der Region mit der A7.

Aufgrund ihrer überregionalen Bedeutung für ganz Schleswig-Holstein ist die B202/203 im Landesentwicklungsplan als Ost-West-Hauptverbindungsachse aufgeführt. Der Ausbau der A7, der A20, der A21 und der Bau der Festen Fehmarnbeltquerung sind eine große Chance für die Achse und für die KielRegion.

Ziel der Potenzialanalyse B202/203 ist es, touristische, verkehrliche und wirtschaftliche Potenziale an der Achse zu identifizieren. Außerdem wollen die Projektpartner die Kooperation und Identität entlang der B202/203 stärken. Das Konzept liegt im Herbst 2017 vor.

Projektpartner sind die Kreise Plön und Rendsburg-Eckernförde sowie die Landeshauptstadt Kiel. Darüber hinaus unterstützen das Land Schleswig-Holstein und die IHK zu Kiel die Analyse.

Die Potenzialanalyse B202/203 gehört zu den Leitprojekten aus dem Regionalen Entwicklungskonzept für die KielRegion. Die Durchführung übernimmt das Gutachterbüro CIMA Beratung + Management GmbH.

Ihre Ansprechpartnerin