Se dansk version nedenfor

Mit mehr als 40 Ständen, 14 Vorträgen, acht Workshops und drei Kunstausstellungen hat sich das erste InnovationsFestival in Kiel präsentiert. Mit einem bunten Ausstellerprogramm waren Jung und alt am letzte Septemberwochenende zum Entdecken und Ausprobieren regionaler Innovationen eingeladen. Insbesondere Nachhaltigkeitsthemen wie Abfallvermeidung, Recycling, bewusstere Ernährung und Konsum fanden dabei verstärkt Aufmerksamkeit.

Am Freitag leitete Nadine Sydow mit einem Vortrag über ihren ökologischen Schneckenschutz Schnexagon den Auftakt in der starterkitchen.de im Wisschenschaftspark ein. Eine Veranstaltung von opencampus.sh, in der das Konzept Coworking erklärt und diskutiert wurde und eine anschließende Schnibbelparty mit den ResteRittern rundeten das Programm ab.

Am Samstag ging es dann im Anschapark, Kiel Wik, weiter. Info- und Aktionsstände, Ausstellungen, Vorträge und Workshops unterhielten die rund 1000 Besucher/-innen den ganzen Tag. Am Ende waren sowohl die Akteure/-innen als auch die Besucher/-innen sehr zufrieden. Es gab viele gute Gespräche und beide Seiten haben neue Innovationen entdeckt und ihren Wissensstand erweitern können.

Der abschließende Evaluationsworkshop am Sonntag lud alle ein, ihre Rückmeldung zum InnovationsFestival zu geben. Bereits am Samstag wurden Meinungen von Besuchern und Akteuren eingeholt, die dann im Workshop ausgewertet wurden.

Nun beginnt die Planung des InnovationsFestivals 2019. Lob und Kritikpunkte werden wir dabei natürlich berücksichtigen, um im nächsten Jahr wieder eine spannende und impulsgebende Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Wer auf dem Laufenden bleiben möchte, schreibt einfach eine Mail an innovationsfestival(at)kielregion.de, um in den Verteiler aufgenommen zu werden. Ebenfalls eine Mail schreiben bitte alle, die nächstes Jahr auch als Aussteller, Speaker oder Workshopanbieter dabei sein möchten!

Als Teil des deutsch-dänischen EU-Projekts VekselWirk bieten wir mit dem InnovationsFestival regionalen Projekten, Start-ups und etablierten Unternehmen eine Plattform zum Präsentieren und Netzwerken. Außerdem geben wir der breiten Öffentlichkeit die Möglichkeit, sich mit Innovationen aus der Region auseinanderzusetzen und diese interaktiv und in praktischen Kontexten zu erfahren. Somit schaffen wir eine ganz besondere Veranstaltung für sowohl Besucher/-innen als auch Akteur/-innen und eine insgesamt bessere Sichtbarkeit für Entwicklungen und Neuerungen in der Region.

Die Organisation und Durchführung des Festivals liegen in den Händen der KielRegion GmbH, darüber hinaus besteht im VekselWirk-Projekt eine Kooperation mit Partnern in Kiel und Lübeck sowie Kolding und Roskilde in Dänemark.

Zum Projekt

Mit dem deutsch-dänsichen Projekt soll der Innovationsmotor der Kreativwirtschaft auch in kleineren Städten, hierunter in ländlichen Räumen, warmlaufen. VekselWirk setzt an diesem Punkt an, indem es fünf kreativwirtschaftliche Zentren in Kiel, Kolding, Lübeck und Roskilde verbindet. Dadurch werden Impulse für das Wachstum und das Innovationspotential in der deutsch-dänischen Grenzregion gesetzt und die Wirkung der Kreativwirtschaft gefördert.

VekselWirk ist mit seiner starken Verankerung in den lokalen Ökosystemen der Innovationskultur unserer Standorte breit aufgestellt. Die elf Projektpartner sind Wirtschaftsförderer, Innovation Hubs/Kreativzentren, Hochschulen, Verwaltungen und Vereine. Der Lead-Partner ist die Heinrich Böll Stiftung Schleswig-Holstein, zu den weiteren Projektpartnern zählen die Muthesius Kunsthochschule in Kiel, die Technikzentrum Lübeck Fördergesellschaft mbh, die Kieler Wirtschaftsförderungs- und Strukturgesellschaft, Business Kolding und die Designschule Kolding. Die KielRegion GmbH steht für die Ausrichtung des Innovationsfestivals. Das Projekt wird gefördert mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Kontakt

Kim Svenia Strupp

Neufeldtstraße 6
24118 Kiel


Med mere end 40 boder, 14 foredrag, otte workshops og tre kunstudstillinger, er det første InnovationsFestival blevet præsenteret i Kiel. Med et farverigt udstillingsprogram blev unge og gamle inviteret den sidste weekend i september for at opdage og prøve regionale innovationer. Specielt bæredygtighedstemaer som f.eks. affaldsforebyggelse, recycling samt mere bevidst ernæring og forbrug, fik øget opmærksomhed.

På fredagen ​​startede Nadine Sydow i starterkitchen.de i Videnskabsparken med et foredrag om sin økologiske sneglemiddel Schnexagon. Opencampus.sh med en diskussion om konceptet coworking, og en efterfølgende schnibble-fest med ResteRitter afrundede programmet.

På lørdagen fortsatte festivalen i Anschapark, Kiel Wik. Boder, udstillinger, foredrag og workshops underholdt de ca. 1000 besøgende hele dagen. Til sidst var både udstillerne og de besøgende meget tilfredse. Der har været mange gode diskussioner, og begge parter har opdaget nye innovationer og øget deres viden.

Den afsluttende evalueringsworkshop på søndagen inviterede alle til at give deres tilbagemelding på InnovationFestival. Allerede lørdag blev feedback fra besøgende og udstillerne samlet, og så evalueret i workshoppen.

Nu begynder planlægningen af ​​InnovationFestival 2019. Selvfølgelig tager vi højde for ros og kritik for at få en spændende festival op at står igen i næste år. Hvis du vil følge med udviklingerne, skriv gerne en e-mail til innovationsfestival(at)kielregion.de for at blive medtaget på mailinglisten. Skriv også en e-mail, hvis du vil være med som udstiller eller speaker i 2019. Vi ser frem til at se dig!

Som en del af det dansk-tyske EU-projekt VekselWirk, byder InnovationsFestival på regionale projekter, iværksættere og veletablerede virksomheder vil præsenter og skabe netværk. Offentligheden inviteres også ind og vil få mulighed for at opleve innovationer, i en aktiv kontekst. Vi skaber et spændende event for både besøgere og aktører, der vil skabe synlighed på regionens udvikling og innovation.

Kiel Region GmbH er ansvarlig for organisationen og gennemførelsen af InnovationsFestival. Derudover samarbejdes med partnere i Kiel og Lübeck, samt Kolding og Roskilde i Danmark.

Om projektet

Projektet forbinder fem kreative hubs i Kiel, Lübeck, Kolding og Roskilde. VekselWirk er forankret i  fire partnerbyer og har en god tilgang til deres innovationskultur. Der er 11 partnere, som bla. er innovation hubs, højskoler, forvaltninger og foreninger.

Lead-partner er Heinrich Böll Stiftung Schleswig-Holstein. Andre projektpartnere er Muthesius Kunsthochschule der ligger i Kiel, Technikzentrum Lübeck Fördergesellschaft mbh, Kieler Wirtschaftsförderungs und Strukturgesellschaft, Business Kolding, Designskolen Kolding og Roskilde Handelsskolen. KielRegion GmbH er ansvarlig for organisationen og gennemførelsen af Innovations Festival. Projektet finansieres af midler fra Den Europæiske Fond for Regionaludvikling.