Se dansk version nedenfor

Es gibt ein drittes InnovationsFestival!

Aber der Situation angepasst, ist es eine alternative Form des Festivals. Wir möchten unserer Zielgruppe in diesen turbulenten Zeiten zur Seite stehen und daher gezielt Kreativschaffende unterstützen. Daher vergeben wir Gelder an Kreative für die Entwicklung von Prototypen zu der Überschrift "Begegnung über Grenzen hinweg". 

Das Bewerbungsverfahren ist vorüber und es wurden 15 interessante und tolle Projekte von Kreativschaffenden ausgewählt, die wir mit jeweils 1000€ unterstützen. Einige Bewerber/-innen haben außerdem über unsere Virtual Coffee Rooms zusammengefunden und arbeiten nun, zum Teil sogar über die deutsch-dänische Grenze hinweg, an einem gemeinsamen Prototypen!
Das Finale findet dann am 15. und 16. September in Kolding statt, wo die Prototypen im Rahmen der Veranstaltung "Creative Impact" ausgestellt werden. 

Informiert Euch auf unserem Flyer wie das Konzept des diesjährigen InnovationsFestivals ist. Ihr wollt darüber hinaus wissen, an welchem Projekt die Teilnehmer/-innen arbeiten? Dann schaut auf unserer Facebook und Instagram Seite vorbei!  

Wir freuen und auf Euch!

Ein Festival - wie ursprünglich für den 29. und 30. August angekündigt - wird nicht stattfinden. Zahlreiche Veranstaltungen aus den Vormonaten werden in den August verschoben und viele Kreative und Start-ups werden mit dem Nachholen von Aufträgen und anderem Liegengebliebenen voll beschäftigt sein. Daher halten wir die Durchführung des InnovationsFestival in seinem bisherigen Format nicht für sinnvoll.

Folgt uns auch auf facebook und Instagram. Dort gibt es stets die neuesten Informationen und Hinweise auf (Sofort-)Hilfen für Akteur/-innen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft.

Das InnovationsFestival ist Teil des deutsch-dänischen Projekts VekselWirk und wird gefördert mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Rückblick

Auch das zweite InnovationsFestival war ein großer Erfolg! Am letzten Augustwochenende feierten rund 1000 Besucherinnen und Besucher in der lille Brauerei und im Anscharpark Innovationen aus dem Norden.

„Kreative Räume“ lautete die Überschrift am Freitag. Eröffnet von der Schirmfrau Renate Treutel, Kieler Bürgermeisterin und Stadträtin für Bildung, Jugend, Kultur und Kreative Stadt, und mit Vorträgen und einer Podiumsdiskussion läuteten wir das InnovationsFestival 2019 ein. Wir wollten wissen, was einen kreativen Raum ausmacht und wofür er wichtig ist – ganz abstrakt und ganz konkret. Auf diese Antworten haben wir viele inspirierende Antworten u.a. von Designer/-innen, Hochschulangehörigen und Stadtentwicklerinnen aus Kiel, Lübeck, Rendsburg und Aarhus bekommen.

Am Samstag haben im Anscharpark in Kiel Wik Workshops zum Mitmachen, Vorträge zum Zuhören und Ausstellungen und Stände zum Staunen und Probieren eingeladen. Bei über 30°C haben Austeller/-innen und Publikum gleichermaßen gute Gespräche und interessante Inhalte bei entspannter Atmosphäre dank der vielen schattigen Plätzchen genossen.

Im Vergleich zu 2018 konnten wir uns 2019 von rund 40 auf über 60 Programmpunkte mit Innovationen und Projekten aus Norddeutschland und Süddänemark steigern. Außerdem diente das InnovationsFestival als Plattform für die Preisverleihung des KielRegion Ideenwettbewerbs und die Preisverleihung der Crossborder Innovation Challenge der Heinrich-Böll-Stiftung. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch den Launch der Wissensplattform Create.

Das Team der KielRegion bedankt sich herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und bei allen Gästen!

Zum Projekt

Als Teil des deutsch-dänischen EU-Projekts VekselWirk bieten wir mit dem InnovationsFestival regionalen Projekten, Start-ups und etablierten Unternehmen eine Plattform zum Präsentieren und Netzwerken. Außerdem geben wir der breiten Öffentlichkeit die Möglichkeit, sich mit Innovationen aus der Region auseinanderzusetzen und diese interaktiv und in praktischen Kontexten zu erfahren. Somit schaffen wir eine ganz besondere Veranstaltung für sowohl Besucher/-innen als auch Akteur/-innen und eine insgesamt bessere Sichtbarkeit für Entwicklungen und Neuerungen in der Region.

Die Organisation und Durchführung des Festivals liegen in den Händen der KielRegion GmbH, darüber hinaus besteht im VekselWirk-Projekt eine Kooperation mit Partnern in Kiel und Lübeck sowie Kolding und Roskilde in Dänemark.

Mit dem deutsch-dänischen Projekt soll der Innovationsmotor der Kreativwirtschaft auch in kleineren Städten, hierunter in ländlichen Räumen, warmlaufen. VekselWirk setzt an diesem Punkt an, indem es fünf kreativwirtschaftliche Zentren in Kiel, Kolding, Lübeck und Roskilde verbindet. Dadurch werden Impulse für das Wachstum und das Innovationspotential in der deutsch-dänischen Grenzregion gesetzt und die Wirkung der Kreativwirtschaft gefördert.

VekselWirk ist mit seiner starken Verankerung in den lokalen Ökosystemen der Innovationskultur unserer Standorte breit aufgestellt. Die elf Projektpartner sind Wirtschaftsförderer, Innovation Hubs/Kreativzentren, Hochschulen, Verwaltungen und Vereine. Der Lead-Partner ist die Heinrich Böll Stiftung Schleswig-Holstein, zu den weiteren Projektpartnern zählen die Muthesius Kunsthochschule in Kiel, die Technikzentrum Lübeck Fördergesellschaft mbh, die Kieler Wirtschaftsförderungs- und Strukturgesellschaft, Business Kolding und die Designschule Kolding. Die KielRegion GmbH steht für die Ausrichtung des Innovationsfestivals 2018 und 2019. Das Projekt wird gefördert mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Kontakt

Kim Svenia Strupp

Neufeldtstraße 6
24118 Kiel

Innovation aus der Region


InnovationsFestival går i tredje runde!

Ansøgningsprocessen er forbi og der blev udvalgt 15 interessante projekter, som vi understøtter med 1000€ hver. Nogle ansøgere har endda fundet sammen gennem vores Virtual Coffee Rooms og arbejder nu på en fælles prototype på tværs af den tysk-danke grænse!
Vi afslutter denne InnovationsFestival version den 15. og 16. september i Kolding, hvor prototyperne udstilles som en del af arrangementet "Creative Impact".

Tjek vores flyer for at finde ud af, hvilket koncept der ligger bag InnovationsFestivalen 2020.
Du ønsker også at vide, hvilket projekt deltagerne arbejder på? Så kig på vores Facebook og Instagram side!

Der afholdes ikke som oprindelig planlagt en festival den 29. og 30. august. Mange events fra månederne før skubbes til august og mange kreative vil være optaget af at indhente arbejde. Så vi synes ikke, at det giver mening at fastholde i det oprindelige format.

Så glæd jer til det nye der kommer og følg med på de seneste udviklinger på facebook og Instagram. Her kan du også læse om muligheder for Corona-hjælp til aktører fra kreativindustrien.

Festivalen er en del af det tysk-danske projekt VekselWirk og finansieres af Den Europæiske Fond for Regionaludvikling.

Tilbageblik

Også anden InnovationsFestival var en stor succes! Sidste weekend i august fejrede omkring 1000 besøgende innovationer fra norden i Lille-bryggeriet og i Anscharparken i Kiel.

"Kreative rum" var overskriften på fredagen. Med en hilsen af Renate Treutel, stedfortrædende borgmester i Kiel og byrådsleder for uddannelse, ungdom, kultur og kreativ by, og med foredrag og en podiumsdiskussion startede vi InnovationsFestivalen 2019. Vi fandt ud af, hvad der skaber et kreativt rum, og hvad det er vigtigt for sådanne - på både en meget abstrakt og konkret måde med mange inspirerende indsigter fra bl.a. designere, akademikere og byudviklere fra Kiel, Lübeck, Rendsborg og Aarhus.

Næste dag inviterede workshops, foredrage, udstillinger og boder i Anscharparken i Kiel Wik til at opdage og afprøve forskellige innovationer. Takket være de mange skyggefulde pladser nød både udstillere og publikum ved over 30°C gode samtaler og interessante udstillinger i en afslappet atmosfære.

2019 kunne vi byde på over 60 programpunkter (ca. 40 i 2018) med innovationer og projekter fra Nordtyskland og Syddanmark.

KielRegion-teamet takker hjerteligt alle deltagere og alle gæster!

Om projektet

Som en del af det dansk-tyske EU-projekt VekselWirk, byder InnovationsFestival på regionale projekter, iværksættere og veletablerede virksomheder vil præsenter og skabe netværk. Offentligheden inviteres også ind og vil få mulighed for at opleve innovationer, i en aktiv kontekst. Vi skaber et spændende event for både besøgere og aktører, der vil skabe synlighed på regionens udvikling og innovation.

Kiel Region GmbH er ansvarlig for organisationen og gennemførelsen af InnovationsFestival. Derudover samarbejdes med partnere i Kiel og Lübeck, samt Kolding og Roskilde i Danmark.

Projektet forbinder fem kreative hubs i Kiel, Lübeck, Kolding og Roskilde. VekselWirk er forankret i  fire partnerbyer og har en god tilgang til deres innovationskultur. Der er 11 partnere, som bla. er innovation hubs, højskoler, forvaltninger og foreninger.

Lead-partner er Heinrich Böll Stiftung Schleswig-Holstein. Andre projektpartnere er Muthesius Kunsthochschule der ligger i Kiel, Technikzentrum Lübeck Fördergesellschaft mbh, Kieler Wirtschaftsförderungs und Strukturgesellschaft, Business Kolding, Designskolen Kolding og Roskilde Handelsskolen. KielRegion GmbH er ansvarlig for organisationen og gennemførelsen af Innovations Festival. Projektet finansieres af midler fra Den Europæiske Fond for Regionaludvikling.