opencampus.sh Die Region ist der Campus

opencampus.sh

„Werde einzig, nicht artig.“ opencampus.sh ist ein unabhängiges, regionales Bildungscluster und somit ein Update für die deutsche Bildungslandschaft und die Innovationskultur des Nordens. Die Teilnehmenden verwirklichen hier eigene Projekte und Ideen. Außerdem gibt es bei opencampus jeden Menge Jobperspektiven zu entdecken. Jedes Semester sind etwa 600 Menschen mit dabei.

Zu opencampus gehören:

starterkitchen.de

Die starterkitchen.de ist der Coworkingspace von opencampus.sh. Hier arbeiten auf rund 400qm Startups und Macher*innen interdisziplinär zusammen. Derzeit haben 19 Startups aus den Bereichen Software, Hardware, Gaming, Food, Design, Sustainability & Social Entrepreneurship ihr zweites Zuhause in der starterkitchen.

StuJo.net

Seit 2012 ist StuJo, das regionale Karriereportal für Studierende, online. Über StuJo lernen Unternehmer*innen ihre Fachkräfte von morgen frühzeitig kennen. Studierende finden bei StuJo Nebenjobs, Praktika und interessante Stellenangebote aus der KielRegion. Bei StuJo sind etwa 450 Unternehmen registriert – und 1500 Studierende suchen hier jeden Monat einen Job.

JobStarter

JobStarter bringt Unternehmer*innen und Studierende aus der ganzen Welt zusammen. Der Deutsche Akademische Austauschdienst überstützt diese Initiative der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Jedes Semester sind mehr als 100 internationale Studierende mit dabei.

SPICE

SPICE ist ein deutsch-dänisches EntrepreneurshipNetzwerk. SPICE stärkt die Innovationskultur in der Region und unterstützt Startups aus der deutsch-dänischen Region. Jedes Jahr gibt es drei Groß-Events: das MEDIA CAMP in Odense, das STARTUP CAMP in Berlin und das WATERKANT #startupSH Festival in Kiel.

Zu SPICE gehören: das IDEA Entrepreneurship Centre, die Europa-Universität und die Fachhochschule Flensburg, das Wissenschaftszentrum Kiel sowie der Campus Business Box e.V.

Fablab.sh

Vom 3D-Drucker über den Lasercutter bis zur Drehbank mit Fräsaufsatz. Das alles finden Sie im Fablab.sh. Die erste öffentliche High-Tech-Werkstatt in Kiel ist eine Kooperation mit dem Wissenschaftspark Kiel und opencampus.sh.

Das bietet das Fablab:
  • Elektro Lab: Lasercutter, 3D-Drucker (FFF), Arduino, Lötkolben
  • Special Lab: Drehbank mit Fräsaufsatz, Lasercutter, 3D-Drucker (Form 2/ SLA)
  • Holz Lab: Kappsäge, Tauchkreissäge, Oberfräse, Stichsäge, Akkuschrauber etc.
  • Textil Lab: Vinylcutter, Nähmaschine, Heizpresse
Workshops:
  • Einführung 3-D Druck
  • Einführung Lasercutter
  • Einführung Arduino
  • Einführung 3-D Datenerstellung (in Planung)
  • Einführung Grafikprogramme (in Planung)

SEEd

SEEd steht für Social Entrepreneurship Education. SEEd sensibilisiert Schülerinnen und Schüler aller Schulformen für gesellschaftliche Herausforderungen. Die Schüler*innen  entwickeln eigenständig neue Ideen, um ökologischen und sozialen Problemstellungen mit innovativen Ansätzen und unternehmerischer Initiative zu begegnen.

Dazu gehört auch, dass die Partner (Uni Flensburg, FH Kiel, KiWi und Wissenschaftszentrum Kiel) innovative Lehrformate und -materialien entwickeln. SEEd ist ein Leitprojekt der Joachim-Hertz Stiftung. Seit 2014 haben sich 1500 Schüler*innen an dem Projekt beteiligt.

Impressionen